Holger Schmidt schreibt seit 16 Jahren über die digitale Wirtschaft. Von 1997 bis 2011 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, seit 2012 für den FOCUS, meist in der wöchentlichen Rubrik "Digital" und im Netzökonomie-Blog. Promovierter Volkswirt und Gründer des Twitter-Verzeichnisses Tweetranking.com. Liebt seine Familie, sein Mountainbike und Schalke 04.

E-Mail beruflich:
h.schmidt@focus-magazin.de
E-Mail privat:
HS@holgerschmidt.name
Telefon:
+49 69 91303312 (FOCUS)


Wenn die Maschinen im Internet der Dinge miteinander vernetzt sind, kann mit den gewonnenen Daten ein lukratives Servicegeschäft aufgebaut werden. Pioniere wie GE oder RollsRoyce zeigen, wie es geht. Besonders interessant ist die Rolle des IOT-Plattformanbieters mehr im Weblog »
Instagram-Gründer Kevin Systrom will eines Tages eine Milliarde Nutzer für die Foto-App gewinnen. Einen Algorithmus, der die gezeigten Fotos auswählt, plane Instagram nicht, sagte Systrom dem FOCUS. mehr im Weblog »
Die deutsche Industrie erwartet 20 Prozent mehr Umsatz durch Industrie 4.0, gibt aber nur 15 Prozent des Forschungsetats für das Thema aus. Die Amerikaner investieren doppelt so viel. mehr im Weblog »
Facebook gehört in 13 von 24 Nachrichtenkategorien zu den Top-Quellen für Millennials. Nur bei "harten" News sind klassische Medien noch erste Wahl. mehr im Weblog »
Der weltgrößte Online-Händler hat Patente eingereicht, um 3D-Drucker auf LKW zu montieren, um die gewünschten Teile direkt beim Kunden zu "drucken". Eilige Ersatzteile zum Beispiel mehr im Weblog »
Das Medienmodell, Nutzer auf die eigene Website zu locken, um sie dort zu monetarisieren, ist out. Zumindest für Buzzfeed-Gründer Jonah Peretti. Seitdem Werbung zu Inhalt geworden ist, geht es ihm nur noch um größtmögliche Content-Distribution mit Hilfe der sozialen Medien. mehr im Weblog »