Holger Schmidt schreibt seit 16 Jahren über die digitale Wirtschaft. Von 1997 bis 2011 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, seit 2012 für den FOCUS, meist in der wöchentlichen Rubrik "Digital" und im Netzökonomie-Blog. Promovierter Volkswirt und Gründer des Twitter-Verzeichnisses Tweetranking.com. Liebt seine Familie, sein Mountainbike und Schalke 04.

E-Mail beruflich:
h.schmidt@focus-magazin.de
E-Mail privat:
HS@holgerschmidt.name
Telefon:
+49 69 91303312 (FOCUS)


Das Wachstum der Anbieter klassischer Nachrichten im Netz ist bescheiden; zudem nehmen ihnen die Trash-Anbieter die Werbung ab. mehr im Weblog »
Die Technik am Körper wirkt unmittelbar - Anrufe oder E-Mails werden nicht mehr verpasst; überflüssige Blicke sind nicht mehr nötig. Auch wenn die Sprachsteuerung noch Übung erfordert: Das Konzept der Smartwatch überzeugt. mehr im Weblog »
Die IuK-Systeme der Autohersteller sind dann nicht nur unsichtbar, sondern auch überflüssig. mehr im Weblog »
Etwa 1,2 Millionen Besucher hat die Pinterest-Website in Deutschland inzwischen. mehr im Weblog »
Die Entwicklung der traditionellen Medien zeigt: Online-Werbung reicht für journalistische Produkte auf Dauer nicht als Erlösquelle, weil der Wettbewerb durch Content Marketing, Click-Bait-Sites und Roboterjournalismus immer größer wird. mehr im Weblog »
Google/Nest, Apple oder Tado wollen gerne Hausmeister im "Smart Home" werden. Die Energieversorger wollen aber ihre Kundenkontakte nicht verlieren. Das Rennen ist eröffnet. mehr im Weblog »